Von der Gründung des Geschichtsvereins

Am 12. November 2002 trafen sich historisch interessierte Bürger unserer Stadt, um sich in einem Verein zu organisieren, der sich umfassend mit der Geschichte der Stadt Hohenstein-Ernstthal und ihrer Umgebung beschäftigt.

Nach drei Stunden Beratung wurde eine Satzung beschlossen und festgelegt:

Der „Geschichtsverein Hohenstein-Ernstthal e.V.“ wird zum Nutzen unserer Stadt und ihrer Bürger tätig. Mit bereits 17 eingetragenen Mitgliedern wird sich der Verein satzungsgemäß um die historischen Hinterlassenschaften unserer Ahnen von den Anfängen bis zur Gegenwart kümmern.

Neben den Mitgliedern aus Hohenstein-Ernstthal konnten auch Mitglieder aus der Umgebung gewonnen werden (Oberlungwitz, Kuhschnappel, Gersdorf, Lugau, Glauchau).

Die Karl-May-Begegnungsstätte stellt sich dem Verein als Sitz, Geschäftsstelle und Tagungsstätte zur Verfügung.

Jeden ersten Dienstag im Monat, 19.00 Uhr treffen sich dort die Mitglieder, um ihre Arbeit zu koordinieren und sich der regionalen und örtlichen Geschichte zu widmen.

Gäste und Interessierte sind dabei immer herzlich willkommen.